Walburgastraße, zum Zweiten...

walburgastr12052017Ein Tag nach der Bekanntgabe im Bezirksausschuss wird die Walburgastraße aufgerissen, um die neue Wasserleitung zu verlegen. Nach Durchspülen der Rohre war in der Vergangenheit das Wasser oft bräunlich gefärbt. Der Querschnitt der alten Rohre ist nach Ansicht des Herrn Dipl.-Ing. Rainer Suhr, von den Driburger Stadtwerken, so eng geworden, dass eine ausreichende Wasserversorgung nicht mehr gewährleistet ist.

Viele Anwohner finden es schade, dass das jetzt erst bemerkt wurde, da doch erst vor ein paar Jahren die Walburgastraße komplett mit Unterbau erneuert worden ist. Sie nehmen es teilweise mit Humor: "Wenn der Kaffee nicht mehr braun genug ist, müssen wir halt etwas mehr Kaffeemehl nehmen".

Zum Seitenanfang

winter hg