Figuren und Gerätschaften des Poro-Geheimbundes in Neuenheerse

150schemelDas Volk Senufo ist für die Herstellung von Holzmasken sowie Figuren und Gerätschaften des Poro-Geheimbundes bekannt. Der Poro, der auch heute noch teilweise das religiöse und soziale Leben der Senufo bestimmt, ist ein Geheimbund, bei dem nicht die Mitgliedschaft, sondern das erworbene Wissen geheim ist.

In den St.Hubertus Helga-Hallen, dem Neubau der Kulturstiftung Schröder, werden zur Zeit 5 Ethnien aus dem westlichen Afrika in der Ausstellung präsentiert. Neben den Senufo sind die Ashanti, die Baule, die Dogon und die Youruba mit Figuren, Masken und Alltagsgegenständen vertreten.

Anlässlich der Hubertus-Feierlichkeiten besteht am 29. Oktober die Möglichkeit, diese sehenswerte Ausstellung unentgeltlich zu besuchen.

Bis zum 3. Dezember 2017 können die Museumsbesucher an einer Fragebogenaktion teilnehmen. Bei richtiger Beantwortung der Fragen zu den Exponaten kann man mit etwas Glück in der Auslosung, die in der 50. Kalenderwoche erfolgt, einen Büchergutschein gewinnen.

Zum Seitenanfang

winter hg