2kerzen

Upzeichnung über Plattduitsch kühern an 10. Mirz bei Ikenmeyer

frueherEt würn twaunfäzig huie kummen....

Früher war das anders, wenn im Wirtshaus erzählt wurde. Früher sprachen (fast) alle Plattdeutsch. Heute leben wir in einer schnelllebigen Zeit und SIRI kann kein Platt kürn.

Ein wenig ist es schade, dass wir nicht mehr die Zeit aufbringen wollen und können, den "Alten" auch mal zuzuhören. Können wir uns doch so viel aus deren reichem Erfahrungsschatz aneignen.

Es war ein interressanter und abwechslungsreicher Nachmittag mit neuen Erfahrungen. Es wurden Anekdoten und Sagen aus der Neuenheerser Geschichte auf Plattdeutsch vorgetragen. Für die Jüngeren und Zugezogenen wurden zum besseren Verständnis anschließend die Texte ins Hochdeutsche "übersetzt". Auch das alte und neue Liedgut fand großen Anklang.

Das Ortsheimatpflegeteam nutzte die Gelegenheit, weitere Exemplare des neuen Heimatbuches zu verkaufen. Zum Abschluss gab es auch noch Hinweise auf den nächsten Plattdeutschnachmittag am 26. Mai, wieder im Landgasthaus Ikenmeyer, aber auch auf die nächsten Fest-Veranstaltungen und Ereignisse in Neuenheesre.

Und hier schließt sich der Kreis: Neuenheerse ist 1150 Jahre alt, damals war das anders. Freuer was dat anners.

Impressum     Datenschutz     Kontakt     Links     Zustimmungsformular

Copyright © 2018 | neuenheerse.de | die Dorfseite. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Zum Seitenanfang

winter hg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen