Neuenheerser Schnadgang mit Regenschirm

Erklrungen des Imkers(fjnö) Zum diesjährigen Neuenheerser Schnadgang am 03.10. konnten die Organisatoren trotz des regnerischen Wetters etwa 60 Wanderer begrüßen. Zunächst ging es auf den Klusenberg, wo Imker Werner Becker anschaulich das Leben seiner Bienenvölker erläuterte. Bevor die Wanderer eine Honigprobe angeboten bekamen, wies Werner Becker noch auf die Futterprobleme seiner Bienen hin, die vor allem durch die große Trockenheit, sowie durch das frühzeitige Mulchen der Wegeränder hervorgerufen werden.

Wandergruppe am BorkenkferstammAnschließend ging es Richtung Fiele, wo Försterin Marina Jürgens vom Regionalforstamt Hochstift die großen Probleme mit den Borkenkäfern an den Fichten und mittlerweile auch an den Buchen darstellte. Die sehr interessierten Teilnehmer, vor allem auch die Kinder, konnten durch ein Lupenglas die Borkenkäfer beobachten.

Frau Jürgens führte aus, dass die Borkenkäferplage durch den Wassermangel bestimmt ist, der ursächlich auf die in den letzten beiden Jahren ausgebliebenen Niederschläge zurückzuführen ist. Ein Ende der Borkenkäferplage sei noch nicht in Sicht, merkte Frau Jürgens an, wobei sich die Forstverwaltung unterdessen Gedanken über die Wiederaufforstung der geschädigten Flächen macht.

Foto 1: Der Imker Werner Becker erläutert seine Bienenzucht

Foto 2: Marina Jürgens vom Regionalforstamt Hochstift zeigt den interessierten Wanderern an einem geschädigten Stamm die Borkenkäfer

Impressum     Datenschutz     Kontakt     Links     Newsletter     Zustimmungsformular

Copyright © 2020 | neuenheerse.de | die Dorfseite

Juni 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
Zum Seitenanfang

main10 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.