ordner30

Landtagsabgeordneter (MdL) Matthias Goeken in St. Walburga

Goeken 1(khs) Jährlich wiederkehrend findet im November der Tag der Freien Schulen  statt. Unter dem Motto „Tag der Freien Schulen – Schenken Sie uns eine (Schul-)stunde Ihrer Zeit“ sind die Abgeordneten des Landtags NRW eingeladen, eine Freie (private) Schule in Ihrem Wahlkreis zu besuchen und mit Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Trägern und Schulleitungen direkt ins Gespräch zu kommen. Zielsetzung des Aktionstags ist es, durch den direkten Kontakt mit Landtagsabgeordneten das staatsbürgerliche Interesse der Schülerinnen und Schüler anzuregen.

Außergewöhnliches Dorfengagement durch heimischen Abgeordneten gewürdigt

MdL Goeken hat die private Grundschule St. Walburga von Anfang an anerkennend begleitet und unterstützt vielfältig durch sein Netzwerk. Gern folgte er jetzt der Einladung des Trägervereins St. Walburga, um das modifizierte pädagogische Konzept der privaten Grundschule mit einem zusätzlichen vielfältigen Betreuungs- und Unterrichtsprogramm am Nachmittag kennenzulernen. Hier engagieren sich mit dem Kollegium zahlreiche Mitbürger aus Neuenheerse und benachbarten Orten ehrenamtlich als Leiter von Arbeitsgemeinschaften (Tanz, Fußball, Töpfern Handarbeit, Computer, Umwelt, Musik), die großen Anklang bei den Kindern und Eltern finden. Gemeinsam mit der Schulleitung, Alexandra Tansoy, war man sich einig, dass bei allen Problemen mit der Corona-Pandemie die Schulen offen bleiben müssen.
Gespannt warteten schon den ganzen Morgen die SchülerInnen der 3. Klasse mit Ihrer Lehrerin Frau Rita Dierkes auf das Gespräch mit dem heimischen Abgeordneten. Und in der Tat, Goeken nahm sich viel, viel Zeit, um sich mit den Kindern zu unterhalten und zu informieren. Unter den zahlreichen Fragen waren: „Warum wolltest Du Politiker werden?  --  Ist die Arbeit anstrengend?  --   Hast Du auch einen Beruf gelernt?  --  Haben Sie einen Bodyguard?  Was sagt Ihre Familie dazu, wenn Sie so oft abwesend sind  --  Wie lange arbeiten Sie am Tag und, und. Jede Frage beantwortete er in verständlicher Sprache und mit Beispielen bereichert.
Das demokratische Parteien- und Wahlsystem hatte Frau Dierkes bereits vorher im Sachunterricht (Tafel auf dem Foto) der Klasse angesprochen. MdL Goeken nutzte die Stichworte auf der Tafel gern, um mit praktischen Beispielen aus dem politischen Alltag den Sachunterricht zu bereichern.
Der Landtagsabgeordnete zeigte sich von dem Wissen und der Begeisterung der jungen SchülerInnen überrascht. Besuche von Schülergruppen im Landtag könnten sich hieran bisweilen ein Beispiel nehmen.
Auf die abschließende Frage der Kassenlehrerin bei der froh gestimmten Verabschiedung, was man nun Herrn Goeken für die Zukunft wünschen möge, antwortete Anna: „Das er bei der anstehenden Landtagswahl wiedergewählt wird“.
Beim abschließenden Rundgang durch die Schulgebäude und über den Schulhof erläuterte Karl-Heinz Schwarze (Vorsitzender Trägerverein) das laufende bauliche Investitionsprogramm (Schaffung eines multifunktionalen Musik- und Kunstraumes allein durch ehrenamtliche Arbeit bis Jahresende. Im Sommer 2022 soll dann der Schulhof naturnah und Kindgerecht umgestaltet werden.
Diese direkte Begegnung zwischen SchülerInnen, Lehrkräften, Schulleitung, Trägern und Landespolitiker wurde von allen Beteiligten als sehr bereichernd erlebt. Erst das Miteinander wirkt Politikverdrossenheit und Radikalisierung entgegen und rückt die Situation der Freien (privaten) Schulen ins Blickfeld.

 

Copyright © 2021 | neuenheerse.de | die Dorfseite

Dezember 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Zum Seitenanfang

hg2020 01


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.