Dorfleben gestalten und mit Leben füllen

"Wenn dann bei guter Musik noch die Sonne lacht und die Marktbeschicker mit ihren Verkäufen zufrieden sind, dann ist doch alles perfekt...." das war der Wunsch von Thomas Arens.

Es hat geklappt - Es war alles perfekt!

20180916 08362120180916 083944Kalt war es am frühen Morgen des 16. September, um die 6°. Daran werden viele Marktbeschicker sich erinnern. So war es vielleicht auch vor über 1000 Jahren, als die Händler mit Handkarren und Fuhrwerken nach Heerse zum Markt kamen. Damals, wie heute auf dem Stiftsmarkt, der zum 7. Mal an die Tradition erinnert, fand der Besucher alles Nützliche und Schöne für Hof und Haushalt. Stoffe, Wolle, Kurzwaren, Messer, Spezereien, Schmuck, Kochtöpfe, Bücher, Hausgemachtes.

P1090910Zur Eröffnung des diesjährigen Stiftsmarktes wies Schirmherr Matthias Goeken (MdL) in seiner Festansprache darauf hin, dass gemeinsame Traditionen und das Gefühl von Heimat das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken würden. "Traditionen verbinden Generationen miteinander und sorgen dafür, dass das Vergangene nicht in Vergessenheit gerät und gemeinsam die Zukunft gestaltet wird". Er forderte die Neuenheerser dazu auf, sich auch weiterhin für das Dorf zu engagieren und einzusetzen, das Vereinsleben zu pflegen und zusammenzuhalten.

Das Gymnasium St.Kaspar, das in Trägerschaft der Missionare vom Kostbaren Blut ist, leiste sehr gute Arbeit und solle auch in Zukunft von den Kindern aus Neuenheerse und Umgebung besucht werden. Dazu werde auch die private Grundschule St. Walburga beitragen. Gerne werde er auch in Zukunft beide Schulen und die Fördervereine unterstützen.

"Liebe Neuenheerser", führte er weiter aus, "gestalten Sie auch in Zukunft das Dorfleben mit, damit das Dorf mit dem schönen Eggedom auch weiterhin mit Leben gefüllt ist". Das Land NRW habe bereits einen wichtigen Schritt getan, indem es im neuen Entwurf des Landesentwicklungsplans mehr Entwicklungsmöglichkeiten für Orte unter 2000 Einwohner vorsehe. So werde es Betrieben im Ort leichter möglich zu expandieren. Auch Flächen für den Wohnungsbau könnten dann wieder leichter ausgewiesen werden.

Zusammen leben, gemeinsam feiern 

Das Motto des Jubiläumsjahres zog sich auch bei diesem Fest wie ein roter Faden lang durch das ganze Dorf.

Für das leibliche Wohl war ausreichend und an verschiedenen Orten bestens gesorgt. Die Unterhaltung und Informationen erreichten das Publikum von Hier und Dort in vielfältigen Formen. Vorträge, Vorführungen, Mitmachaktionen, Musik und Singen, sehenswerte und bezahlbare Objekte, alte und neue Fahrzeuge wurden geboten. Natürlich hatte auch das heimische Handwerk die Gelegenheit, sich vor- und darzustellen.

Neuenheerser, Freunde (auch aus Sains-les-Marquion), Verwandte, Gäste und selbstverständlich die Sonne gehörten wie immer zum Fest dazu.

Impressionen finden Sie in der Gallery

 

Einen schönen Bericht vom Siftsmarkt finden Sie auch in der NW

Stiftsmarkt lockt Tausende nach Neuenheerse

Beliebter Markt mit Schotten, Spinnrädern und Hufeisen-Kunst

© Copyright 2018 - Neue Westfälische

video(Video Tobias Kröger)

Wer dieses Fest verpasst hat, kann sich den nächsten Termin im September 2020 schon vormerken.

°  °  °

Impressum     Datenschutz     Kontakt     Links     Newsletter     Zustimmungsformular

Copyright © 2019 | neuenheerse.de | die Dorfseite
Zum Seitenanfang

HG st kaspar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.