über diese Seite


20. April 1999

Geburtstag der Seite "neuenheerse.de"

Neuenheerse geht online


19990410 in vorbereitung

hg01

Auf Initiative von Bertram Witte wurde vom Verkehrsverein Neuenheerse bei der DENIC die Domain "neuenheerse.de" bestellt. Der Verkehrsverein unter Günther Pastoors hatte ein primäres Interesse an der positiven Darstellung der Ortschaft Neuenheerse in der Öffentlichkeit. Es war an der Zeit, hierzu auch das Medium Internet zu nutzen. Damit war neuenheerse.de eine der ersten Hobby-Dorf-Seiten im Kreis Höxter.

Erstellung 1999

Erstellung der ersten Seite

Bertram Witte programmiert ersten HTML-Seite


19990410 in vorbereitung

Aus anfangs bescheidenen ersten Versuchen entstand unter dem ersten Webmaster Bertram Witte in den nächsten Jahren ein inhaltsreicher und vielbeachteter Internetauftritt.

Neustart 2007

Neustart mit Joomla

CMS soll eingesetzt werden


Ab 2006 wurde erkennbar, dass die Seite in ihrer ursprünglichen Form nicht weiter zu pflegen und zu betreiben war. Der Gründungs-Webmaster konnte berufsbedingt die Aktualisierungen der Dorfseite nicht mehr alleine leisten. Im Jahre 2007 bildete sich ein "Webmasterteam" um Alexander Schubert. Weitere Teammitglieder waren: Stefan Biedemann, Fabian Hagen und Bertram Witte. Um die Pflege der Internetseiten so einfach wie möglich zu gestalten, entschloss sich der Verkehrsverein ein CMS (Content Management System) einzusetzen. Die Akteure einigten sich auf die lizenzfreie Software Joomla.

19990410 in vorbereitung

2013

Tobias Kröger übernimmt

Website nimmt wieder Fahrt auf


header tk

In den Folgejahren ging die Pflege und Aktualisierungen der Seite "neuenheerse.de" leider wieder zurück.

Seit 2013 übernahm Tobias Kröger die Bearbeitung der Homepage. Er brachte dazu ein HTML-Programm zum Einsatz. Die Berichterstattung über Neuenheerse nahm wieder "Fahrt auf". Viele Artikel fanden das Interesse der Leser und die Zustimmung von Günther Pastoors, dem verantwortlichen Betreiber der Verkehrsvereinsseite.

20.März 2017

Zurück in die Zukunft

Aktuelle Joomla-Version kommt zum Einsatz


Auf Bitten von Tobias Kröger erklärte Heinz Kubicki sich Ende 2016 bereit, als Webmaster an der Neuenheerser Seite mitzuarbeiten.

Nach Absprache wurde von ihm Anfang 2017 die aktuelle Joomla-Version mit Erweiterungen installiert. Dadurch konnte die Website nun im sogenannten „Responsive Webdesign“ erscheinen. Im Fokus der Neugestaltung stand eine übersichtliche Struktur mit möglichst einfachen Einstiegen in alle Themengebiete.

Am 20.März 2017 ging der neue Webauftritt von neuenheerse.de online.

Leider konnte Tobias Kröger in der Folgezeit aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr an der Internetseite mitarbeiten, sodass wieder nur ein Webmaster für die Aktualisierung von "neuenheerse.de" zur Verfügung stand.

2017

Februar 2018

Inhaberwechsel

Heinz Kubicki übernimmt Domain vom Verkehrsverein


Im Februar 2018 hat sich der Verkehrsverein leider aufgelöst. Heinz Kubicki übernahm die Domain "neuenheerse.de", wurde somit deren Inhaber und ist verantwortlich für den Inhalt der Seite.egv 2021

"Auch in Zukunft soll sachlich und unter Verzicht auf Sensationsberichterstattung über Neuenheerse informiert und berichtet werden. Ein 'newsletter' wird aber auch EX-Neuenheerser mit aktuellen Nachrichten über die Heimat 'auf dem Laufenden' halten."

2022

Neuinstallation

Joomla 4 ist neu


joomla4

Mit zusätzliche Zeit- und Kostenaufwand, der durch Neuerungen in der CMS-Software Joomla 4 und deren Updates entstanden, wurde "die Dorfseite" komplett neu installiert. Die alten Artikel (von 2017-2021) bleiben auf der alten Seite, [archiv.neuenheerse.de] sind aber weiterhin direkt erreichbar.

Vielleicht wird es in Zukunft möglich, die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.