Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, hier die mittlerweile 4. Ausgabe der „Dorfpost“.

Trotz aller Krisen in der Welt geht das Leben in Neuenheerse weiter und es bewegt sich ziemlich viel! Wie versprochen möchte der Bezirksausschuss auf diesem Wege in unregelmäßigen Abständen darüber informieren.

 nh dorfpost

2. Ausgabe 2022

Baugebiet „Im Wennekenbruch“

Wieder einmal hat es bei diesem Projekt Verzögerungen gegeben. Nun ist der Bebauungsplan allerdings seit Mai 2022 rechtskräftig. Die Stadt Bad Driburg ist Eigentümerin der Fläche und hat Ende Juli die bereits erwähnten Fragebögen an die an einem Bauplatz Interessierten verschickt. Nach Auswertung der Fragebögen beginnt die Vermarktung. Parallel dazu werden die Baustraße und die Versorgungsleitungen geplant. Mit den Arbeiten an Straße und Versorgungsleitungen soll im Frühjahr 2023 begonnen werden. Der BZA hat in seiner letzten Sitzung bereits den Straßennamen festgelegt. Die Straße für das Neubaugebiet wird „Lehmkuhle“ heißen.

 

Ukrainische Familien in Neuenheerse

Der Krieg in der Ukraine hat zu einer großen Flüchtlingswelle geführt. Auch in Neuenheerse haben mehrere Familien mit ihren Kindern Zuflucht gefunden. Sie sind in Privatwohnungen untergebracht. Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger haben sich hier großartig engagiert und für das notwendigste an Kleidung, Möbeln und Spielsachen gesorgt. Die schulpflichtigen Kinder sind in der priv. Grundschule St. Walburga aufgenommen worden. Spontan haben Eltern hier Materialien für den Schulalltag organisiert. Mittlerweile wurden für die Familien und ihre Kinder auch schon Führungen durch das Dorf und die Museen im Wasserschloss organisiert. Auch ein Besuch im Tierpark Willebadessen hat stattgefunden. Wir sagen allen Helfern ein ganz großes Dankeschön!

 

Dorf.Gesundheit.Digital

Auch das Projekt Dorf.Gesundheit.Digital nimmt Fahrt auf. Die Projektgruppe wächst. Derzeit arbeiten 8 engagierte Mitbürger*innen am Projekt mit und sind bereit, sich durch die VHS Diemel-Egge-Weser und den Kreis Höxter zu „Pflegelotsen“ ausbilden zu lassen. Ziel ist es, in der „Alten Dechanei“ einen barrierefreien, dauerhaften Gesundheitskiosk einzurichten, der als zentrale Anlauf-, Informations- und Beratungspunkt für die Erprobung digitaler Gesundheits- und Pflegeangebote dient. Wie etwa Videosprechstunden mit Ärzten, Pflegeroboter, elektronische Patientenakte, eRezept oder Gesundheits- und Senioren-Apps.

 

Nahversorger für Neuenheerse?

Viele haben bereits von dieser Idee gehört die vielleicht Wirklichkeit werden kann.

Nachdem der letzte Lebensmittelladen (von ehemals fünf!) im Jahr 2017 geschlossen hat, ist das Einkaufen in Neuenheerse schwierig geworden.

Eine Gruppe von engagierten Bürgerinnen und Bürgern hat nach einer Lösung gesucht und ist bei „Tante Enso“ fündig geworden.

„Tante Enso“ bietet ein völlig neues und innovatives Nahversorgungskonzept für Dörfer an, die kleiner als 5000 Einwohner sind. Neben personalbesetzten Zeiten wie im guten alten Tante-Emma-Laden, ist auch das Einkaufen rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr möglich. Im Laden sind dann ca. 2500 Artikel bestehend aus Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs verfügbar. Im Onlineshop kann aus ca. 20.000 Artikeln gewählt werden. Diese werden dann in einer persönlichen Einkaufstasche in den Markt geliefert.

Für die Umsetzung dieser Idee müssen 300 Neuenheerser*innen mitmachen, die je einen Genossenschaft Anteil in Höhe von 100 € erwerben. Die ersten Neuenheerser*innen sind schon von der Idee begeistert und bereits Teil der Genossenschaft geworden. Infos hierzu sowie die Beitrittserklärung gibt es schon jetzt unter https://www.myenso.de/content/tanteenso

Zurzeit klärt die Arbeitsgruppe zusammen mit „Tante Enso“ die Standortfrage. Weitere Infos, auch in schriftlicher Form für jeden Haushalt gibt es in Kürze. Bitte schon jetzt vormerken:

Info Veranstaltung „Tante Enso kommt nach Neuenheerse“ Mittwoch, 31.08.2022 um 19.00 Uhr in der Nethehalle.

An diesem Abend wird ausgiebig über das Projekt informiert und die Geschäftsführung von „Tante Enso“ steht für Fragen zur Verfügung.

 BZA Anhang20220802

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.