Gründungsurkunde vervollständigt Jubiläumsausstellung „1150 Jahre Neuenheerse“

Gruendurkunde txtNeuenheerse feiert dieses Jahr sein 1150-jähriges Jubiläum. Die Kulturstiftung Generalhonorarkonsul Manfred O. Schröder und Helga Schröder widmet diesem Anlass eine große Sonderausstellung, die bereits seit dem 8. September läuft. Die Gründungsurkunde zum Bau der Kapelle des Gymnasiums St. Kaspar vervollständigt nun die Ausstellung. Bis zum Ende der Ausstellung, am 25. November, kann sie zusammen mit vielen anderen interessanten Exponaten betrachtet werden.

Zwei gehen durchs Dorf...

www..und wollen nicht erkannt werden.

- Total Inkognito -

Sicherlich haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, welche zwei da durchs Dorf gehen. Hier ein Foto.....

Nein, wer die Abgebildeten auf dem Bild sind kann ich nicht sagen, aber die "Waldwichtel" sind wohl auf dem Weg zu ihrem „Wichtelhaus". Das Foto, ich finde es einfach toll, habe ich freundlicherweise von Frau Steffi Birkenfeld bekommen. Frau Birkenfeld betreibt fürsorglich die Kindertagespflege im Wennekenbruch. Danke für das schöne Foto!

°  °  °

Ökumenische Gedenkfeier im Ruheforst

herbstwald

Am 1. November 2018 findet um 12:00 Uhr an der Gedenkstelle im Ruheforst für die Angehörigen der Verstorbenen eine Gedenkfeier statt. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild.

www.ruheforst-bad-driburg.de

°  °  °

 

Mitteilung der kfd Neuenheerse   (bitte anklicken)

kfdjhv2018

°  °  °

Vorfreude auf das Kinderschützenfest 2019

Gesamtbild

Gemeinsam mit dem amtierenden Jubelkönigspaar Kordular und Hubertus Heising und Oberst Dirk Garbowsky freuen sich die Kindermajestäten auf das bevorstehende Kinderschützenfest. Den vollständigen Bericht lesen Sie bitte auf der Seite der Schützenbruderschaft.

°  °  °

Im Jubeljahr durch Teufels Küche

Dass Neuenheerser nicht nur gemeinsam feiern, sondern auch wandern können, stellten sie am 3. Oktober unter Beweis.

durch teufels kueche 20181004 1009221799Bei gutem Herbstwetter fanden sich über hundert Neuenheerser Bürger zum Schnadgang am Kirchparkplatz ein. Nach der Begrüßung durch den Vorstand des EGV's ging es über die alte Paderborner Straße an Peters Kreuz vorbei, entlang der Radbaumstraße nach Herbram-Wald. Am dortigen Spielplatz gab es bei Kaffee und Kuchen einen interessanten Vortrag über die Geschichte von Herbram-Wald während des 2. Weltkrieges durch den Ortsheimatpfleger Christian Mertins.

Schöner Aufstieg für Neuenheerse

treppe v untenSo fleißig wie die Heinzelmännchen in Köln war in Neuenheerse wieder die SENIORENGRUPPE. Sie wurde in der letzten Septemberwoche unter anderem in den Anlagen am Kreisverkehr mit ihren neuen Warnwesten "Wir für Neuenheerse" gesehen.

Das größte "Projekt" war in der jüngsten Vergangenheit aber die Treppenerneuerung im Bereich zwischen Laurentiusstraße und Feriendorf. Um die schweren Steine für die Stufen an die richtigen Stellen zu bringen, wurde auch schweres Gerät in Anspruch genommen. Alle Neuenheerser und alle Gäste, die die neu erstellte Treppenanlage benutzen um zu den Sportanlagen und zurück zu kommen, sind den rüstigen Helfern der Gruppe um Klaus Peterlein bestimmt dankbar für diesen schönen Aufstieg.

"Jetzt hilft nur noch beten"

Plakat Lehrgut 3 NovemberAuf Einladung des Vereins der Freunde St. Kaspar e.V. spielt das Paderborner Grundschulkabarett Lehrgut sein neues Programm am 03. November in der Aula des Gymnasiums St. Kaspar.

Nach dem großen Erfolg “Willkommen im Vorhof zur Hölle“ wartet ein neues lachhaftes Programm voller Musik und brisanten Themen auf die Zuschauer. Die fiktive Gotthilf-Fischer-Gedächtnis-Grundschule (GFGGS) ist gut, richtig gut. Doch auch an guten Schulen wird die Qualität überprüft, frei nach dem Motto: Nichts ist so gut, dass es nicht noch besser werden könnte oder, oh, mein Gott, die Qualitätsanalyse (QA) droht. Deshalb macht sich hektische Betriebsamkeit breit an der GFGGS.

Jubiläumsfest mit den original Südtiroler Spitzbuam

spitzbuam201850 Jahre alt wird die Nethehalle in diesem Jahr. Das ist für den Betreiberverein ein besonderer Grund zum Feiern und für die Neuenheerser ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr 2018. Zu diesem Jubelfest werden auch in diesem Jahr wieder die Südtiroler Spitzbuam erwartet. Bereits zum 18. Mal soll am Samstag, 10. November ab 20.00 Uhr im alpenländischen Flair gefeiert werden. Darauf dürfen sich besonders die Freunde der Volksmusik und Schlager freuen. „Eine Bühnenshow in gewohnter Spitzbuammanier wird die Stimmung auch dieses Jahr wieder richtig anheizen“, sagen die Vorstandsmitglieder des Betreibervereins Nethehalle e.V., die den Abend organisieren. Eintrittskarten können ab sofort beim 2. Vorsitzenden des Betreibervereins Nethehalle e.V., Herrn Klaus Peterlein, unter der Tel-Nr.: 05259 / 677 reserviert und bestellt werden.

 

Sie vermissen einen Beitrag ? Sie finden ihn hier !

Archiv - Beiträge 2018

Archiv - Beiträge 2017

oder:  Beitrag suchen

Impressum     Datenschutz     Kontakt     Links     Zustimmungserklärung

Copyright © 2018 | neuenheerse.de | die Dorfseite. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang

HG Herbst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen