- Beiträge von 2023 -

 

symbol dgd(cw) Das Projekt-Team "Dorf.Gesundheit.Digital" möchte alle Neuenheerser zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Pflegeberatung

am 12. Mai 2023 um 15 Uhr in die „Alte Dechanei“ einladen.

Der Kreis Höxter wird seine Dienste vorstellen und präsentieren.

Mit dieser Veranstaltung werden Informationen und Einblicke zum Thema Pflege, Kurzzeitpflege, Pflegegrad, Pflegedienste, Altenheime, Hilfsmittel usw. übermittelt.

Weil das Thema einen sehr großen Teil unserer Gesellschaft betrifft, sollte man sich darüber frühzeitig informieren. Es sollten sich nicht nur ältere Menschen angesprochen fühlen. Auch jüngere Menschen können von der Pflege betroffen sein. Sei es durch eine eigene Krankheit oder die plötzliche Pflege von Eltern, Angehörigen oder Freunden.

Das Team hofft, dass sich viele Neuenheerser angesprochen fühlen und an dieser ersten Veranstaltung teilnehmen. Um besser planen zu können, wird um eine Anmeldung per Mail gebeten.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Die Veranstaltung wird per Videoübertragung in der Dechanei vorgenommen.

 

gs202304 1 

(khs)(Fotos:bk) Nach dem Abitur etwas bewegen, Erkenntnisse sammeln und den geeigneten Umgang mit Grundschulkindern lernen, das hat sich Emma Rehermann aus Altenheerse auf ihre berufliche „to do-Liste“ geschrieben. Nach den bestandenen Prüfungen zunächst einen aktiven Einblick vom Arbeitsalltag in einer Grundschule zu bekommen, dass schien für die 19-jährige Abiturientin der geeignete Werdegang um sich beruflich zu orientieren. „Da war die Herausforderung bei der privaten St. Walburga Grundschule für ein freiwilliges soziales Jahr in Neuenheerse genau das Richtig für mich“, erzählt Emma Rehermann, „denn ich habe schon immer gern mit Kindern gearbeitet“.  Nach diesen Erfahrungen will Emma im Herbst ein Studium auf Lehramt anstreben. 

Nichts erfüllt junge Menschen mehr, als gebraucht zu werden. Ein Bundesfreiwilligendienst bietet bei der privaten Grundschule in Neuenheerse die Möglichkeit, sich in verschiedenen Bereichen zu engagieren und dabei wichtige Erfahrungen zu machen und zu erkennen, was sie bedeuten. Für das kommende Schuljahr sucht die St. Walburga Grundschule eine junge Frau oder einen jungen Mann, der die Nachfolge von Emma Rehermann antreten möchte. In diesem „freiwilligen, sozialen Jahr “ können junge Leute nach ihrer Schulzeit, Wartezeiten überbrücken und so die Weichen in Richtung Traumberuf stellen. Genau das hat Emma Ehrmann gemacht und sie ist ihrem Berufswunsch als Grundschullehrerin deutlich nähergekommen.

In dieser Zeit lernen junge Menschen das Berufsleben kennen und erleben dabei auch spannende Geschichten. Emma Rehermann, die noch bis zu den Sommerferien in Neuenheerse tätig sein wird, unterstützt das Lehrpersonal beim Unterricht. Nachmittags ist die Betreuung von Grundschülern angesagt, vorab ist in der kleinen Mensa ihre Mithilfe bei der Essensausgabe erforderlich. Nach der Nachmittagsbetreuung begleitet Emma die Kids noch zum Bus und überwacht dabei das sichere Einsteigen.

Besonders stolz sind die Verantwortlichen der St. Walburg Grundschule auf Emma, weil sie ihre eigenen Ideen in den Schulalltag eingebracht hat. Seit dem 8. Lebensjahr spielt die junge Frau Tennis, sowie gegenwärtig auch noch beim Sportverein in Neuenheerse. Ihr sportives Geschick stellt sie zudem bei der Verbandsliga unter Beweis. Durch die sportlichen Erkenntnisse ihres Bezirkstrainings von früher hat sie sich genügend Erfahrungen angeeignet, dass sie heute viele Grundschüler auf der Anlage in Neuenheerse im Tennissport trainieren darf.

Bei den administrativen Arbeiten in der Schulverwaltung ist Emma des Weiteren behilflich. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Mithilfe bei den Planungen von Ferienprojekten der Schule. 

Emma hat gelernt, dass ihre Individualität und Spontanität in ihrem freiwilligen Jahr in der St. Walburga Grundschule stets gefragt war und derzeit noch ist. Jungen Grundschülern beim Lernen für das Leben zu helfen ist für die künftige Lehrerin eine großartige Aufgabe. Sie hat immer viel Spaß bei ihrer Arbeit, für die sie auch noch ein monatliches Taschengeld von 405 €uro erhält.  Über eine/n würdige/n Nachfolger/in freut sich nicht nur Emma Rehermann, sondern auch die die Verantwortlichen bei der St. Walburga Grundschule in Neuenheerse.

Auskünfte erteilt das Schulsekretariat unter der Tel-Nr.: 05259/542. Weitere Informationen über die private Grundschule in Neuenheerse finden Interessenten auf der homepage: www.st-walburga-grundschule.de 

spielplatz amLangenberg

Wie auf der Bezirksausschusssitzung bereits vorgestellt soll der Kinderspielplatz in der Siedlung "Am Langenberg" erneuert werden.

In der Spielplatzinitiative, die sich mit der Planung des neuen Spielplatzes beschäftigt, laufen gerade die letzten Gespräche. Um nicht alles alleine zu planen, möchte die Initiative auch noch andere Meinungen "hören".

Das Team bittet, Änderungswünsche und Anregungen bis zum 3. Mai 2023 an die eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. zu senden.

speyer dom

- Voranfrage von Meinolf und Hildegard Stork -

Liebe Reiseinteressierte,

unsere letzte gemeinsame Fahrt nach Bremen liegt nun schon wieder fast ein Jahr zurück. Sicherlich sind die interessanten Eindrücke noch in guter Erinnerung.

Für das Jahr 2024 (31.05. – 02.06.24, Wochenende nach Fronleichnam) planen wir, in Zusammenarbeit mit Meinolf und Ulla Hagen, eine Fahrt Richtung Süden. Wir möchten gern mit Euch die Städte Heidelberg, Straßburg und Speyer besuchen.
Damit wir weiter planen können, würden wir zunächst gern Euer Interesse an dieser Fahrt abfragen. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns bis zum 01.05.2023 kurz informieren würdet, ob grundsätzlich Interesse an der Fahrt besteht oder nicht. Rückmeldungen gern über:

per eMail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
per Handy:    0151 / 56063647
per Festnetz:   05259 / 1444

Einen entsprechenden Anzahlungsbetrag würden wir dann erst Anfang September mit der verbindlichen Anmeldung einfordern.

Der Gesamtreisepreis könnte bei ca. 330,--€/Pers. im DZ liegen.

Wir würden uns freuen, wenn sich genügend Teilnehmer zunächst unverbindlich anmelden. (min. 45 Personen)

Liebe Grüße

Meinolf und Hildegard Stork

Sportlich in den Mai

(sm) Am Sonntag, den 30. April findet eine Vorstellung aller Sportgruppen und Kurse des SVNeuenheerse statt. Für alle Sport- und Fitnessinteressierte wird ab 13:00 Uhr im Innen– und Außenbereich der Nethehalle Neuenheerse ein vielfältiges Sportangebot zum Anschauen und Mitmachen geboten.

in den mai 2 in den mai 1
< Bildklick >

Vom Eltern-Kind-Turnen, Speedminton, Trommel-dich-fit, Jumping-Fitness, Faszien-Training, über Fußballdart und Basketball wird vieles mehr vorgestellt und angeboten. Es ist für jeden etwas dabei und weder zu früh noch zu spät für unsere motorische und geistige Fitness. Beispielhaft hierfür ist unser jüngstes (6 Monate) und älteste (98 Jahre) Mitglied. Bitte bringen Sie Turnschuhe mit und lassen Sie sich zum Mitmachen anregen und begeistern. Kinder im Alter von 3 – 7 Jahre haben an diesem Tag die Möglichkeit ihr TROLLI-Sportabzeichen zu absolvieren.

Das neu Vereinsmotto Ein Verein für ALLEs soll zum Ausdruck bringen, dass der SVNeuenheerse sowohl ein Verein für alle als auch mit seinem vielseitigen Angebot alles rund um Sport und Fitness anbietet. Nicht nur das neue Logo ist rund, auch im SVNeuenheerse mit dem vierseitigen Fitnessangebot läuft es rund. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Und für das leibliche Wohl wird es neben Kaffee und Kuchen im Außenbereich auch eine Würstchenbude geben.

Keine Party ohne Petry

- noch Karten in Bücherei und Volksbank -

Immer mehr dörfliche Veranstaltungen sind aufgrund mangelnder Beteiligung zurückgegangen. Nach gefühlten 40 Jahren greift der SVNeuenheerse die jährliche Abendveranstaltung "Tanz in den Mai" unter dem Motto "Sportlich In Den Mai" wieder auf. Mal wieder einen Korn- oder Bacardi Cola an der Schuss-Bar und in der alten Sektbar mit schummeriger Beleuchtung einen Sekt trinken. Lasst euch von den alten Gefühlen inspirieren und dieses Fest wieder aufleben. Den Abend wird DJ Julian Fornefeld in eine Schlagerparty verwandeln und uns in alt vertraute Zeiten zurückversetzt. Als besonderes Programmhighlight wird das meistgebuchte Wolfgang-Petry-Double, Dirk Maron, auftreten. Er ist qualitativ konkurrenzlos, nur er trägt die original Freundschaftsbänder von Wolfgang Petry, er ist mehrfacher Preisträger des "Stars & Legend Award", Gewinner des "Raab der Woche", einziges professionelles Petry Double Deutschlands und ausgezeichnet als "Künstler des Jahres 2018". Kommt lasst uns feiern und seid am Sonntag den 30.04. dabei. Für das leibliche Wohl wird es an diesem Abend Pfannengyros und Backschinken geben. Der Kartenvorverkauf läuft in der alten Dechanei, bzw. der Bücherei "St. Saturnina" (So 10:30 Uhr – 11:30 Uhr und Di 17:00 – 18:30 Uhr) und der Volksbank Neuenheerse zu den Öffnungszeiten.

Vorstand alt neu

(bk) Jürgen Brandt ist neuer Vorsitzender des Betreibervereins Nethehalle e.V. Er übernimmt nach seiner Wahl durch die Mitglieder das Amt den bisherigen Vorsitzenden Meinolf Arens. Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde Johannes Hesse in der diesjährigen Jahreshauptversammlung gewählt. Er löst Klaus Peterlein ab.  Die beiden bisherigen Amtsinhaber standen aus Altersgründen für eine erneute Kandidatur nach 25-jähriger Führung des Betreibervereins nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Zugleich begeht der Verein in diesen Tagen sein 25-jähriges Bestehen.

weiter

           

 langholz

"Ist ein Nationalpark in der Region sinnvoll oder reichen nicht schon die vorhandenen Flächen mit Schutzstatus um die Natur im Eggegebirge zu erhalten?

Muss der Lebensraum für Wildtiere ausgeweitet oder eine weitere Einschränkung des menschlichen Lebensraumes verhindert werden?

Geht es um die Natur oder wollen sich da welche ein Denkmal setzen?

Wie groß ist der Einfluss der Lobby?"

Das sind nur einige der Fragen, die sich die betroffenen Menschen in der Region stellen.

Nationalpark in der Region - Sinn oder Unsinn

Vor 11 Jahren haben Komunalpolitiker das Meinungsbild der Bevölkerung auf Transparenten widergegeben. Umweltminister Krischer hat das wohl nicht gelesen, er meint zum 2. Nationalpark in NRW: „ja, wenn die Region ihn will“.

Der CDU-Kreisverband Höxter hatte zum Infoabend am 5. April eingeladen, um ein Meinungsbild zu erfragen, die "Stimme des Volkes" zu hören.

Einen Pressebericht über die Veranstaltung finden Sie hier.

Schon seit Januar 2022 ist von der Planung "Nationalpark Senne-Egge" wohl nur noch die Egge übrig geblieben - da für die Nutzung der Senne die militärische Nutzung im Vordergrung steht.


 

pferd01

(mw) Am heutigen Samstag, 8. April haben Michael Weiß, Thomas Koisiak, Thorsten Vogt, René Flore und Marcus Weiß die Spielskulptur PFERD eingebaut, "eingeritten" und freigegeben. Die Kosten sind zu 64% durch Spenden der Vereinigten Volksbank und der Sparkasse Höxter finanziert worden - vielen Dank dafür!!! Die verbleibenden 36% hat der Förderverein Grundschule St. Walburga Neuenheerse e. V. übernommen. So kann es gehen und wird zum Erfolg: Starke Leistung von allen Beteiligten! (Banken - Förderverein - Ehrenamt)!    > weitere Fotos <

wasserschloss heku(tk) Der Kran, mit einer maximalen Arbeitshöhe von 60 Metern, ist weit über die Dächer von Neuenheerse sichtbar. Seit dem Dienstag, den 3. April laufen Kranarbeiten am Wasserschloss. Nicht schlecht staunten die Anwohner als der große Kran in die Arbeitsposition gebracht wurde. Zwei Mitarbeiter machten sich auf in luftige Höhe, um die alte, in die Jahre gekommene Fahnenstange auszutauschen. Damit die alte Fahnenstange sicher zu Boden kommt, wurde diese in mehreren Schritten mit einer Säge abgeschnitten. Kurze Zeit später wurde dann die neue Fahnenstange an ihren Platz gesetzt. Bevor diese Arbeiten durchgeführt werden konnten, fanden im Inneren des Turms die Vorarbeiten statt.

Wasserschloss 4Wasserschloss 2Wasserschloss 6

 

 

Kranarbeiten am Wasserschloss dienen auch der Dachkontrolle

 svNeuenheerse2023

vl: Achim Rustemeier (1. Vorsitzender), Rüdiger Beulen, Karsten Wollförster, Tobias Sommer, Miriam Klostermann, Marisa Peters, Stephan Micus (2. Vorsitzender)

(sm) Am Samstag, dem 04.03.2023 hielt der Sportverein Neuenheerse seine Jahreshauptversammlung im Landgasthaus Ikenmeyer ab. Der 1. Vorsitzende Achim Rustemeier begrüßte die anwesenden Mitglieder recht herzlich. Achim Rustemeier führte aus, dass der Verein im Jahr 2022 energetisch auf dem richtigen Weg war. Nach der Umstellung der Flutlichtanlage des Egge-Stadions auf LED stand im Jahr 2023 auch die Fertigstellung der Heizungsanlage auf Solarthermie an. Ebenso wurde in der Sporthalle die Hallenbeleuchtung komplett auf LED umgestellt. Die Beleuchtung wurde von freiwilligen SV Neuenheerse-Mitgliedern montiert.

Um den neuen und laufenden Kursen klanglich optimale Bedingungen zu bieten, investierte der SVN in eine neue Beschallungsanlage. Durch die Bereitstellung des WLan’s der Grundschule St. Walburga profitieren nun Schule und Verein von der neuen Technik. Aufgrund von Vandalismusvorfällen wurde im Bereich des Tennisplatzes und des Egge-Stadions eine Videoüberwachung installiert.

(ng) Am 24. und 25. März 2023 fand in Neuenheerse seit langer Zeit ein Umwelttag statt.

aufraeumer

Den Anfang machte am 24. März 2023 die Grundschule St.Walburga. Alle Schülerinnen und Schüler machten sich gemeinsam mit dem Lehrpersonal auf den Weg, um den Uferbereich der Nethe, sowie die Zufahrtwegungen zum Neuenheerser Freibad, Sportplatz und Feriendorf zu reinigen. Mit viel Spaß an der Sache gingen die Schulkinder zu Werke, sammelten fleißig achtlos weggeworfenen Müll und leisteten dabei einen tollen Beitrag zum Umweltschutz.

Tags drauf waren die Neuenheerser Bürger aufgerufen, es den Kindern gleich zu tun. Schwerpunkt der Aktion an diesem Tag war die Sammlung von Müll rund um den Campingplatz in Neuenheerse. In kürzester Zeit kam mehr als ein Kubikmeter Abfall und Schutt zusammen. Die Teilnehmer waren teilweise fassungslos und sehr enttäuscht über die Mitmenschen, die gewissenlos ihren (Sperr-)Müll rund um und auf dem Campingplatz entsorgen und damit der Umwelt nicht unerheblichen Schaden zufügen.

Mit einem kleinen Imbiss und kalten Getränke ließen die Teilnehmer den Umwelttag nach getaner Arbeit bei guten Gesprächen ausklingen.

waldpflanzer20230402

(bk text+foto) Wenn über 30 Helfer/innen Spaten und Rosenschere in die Hand nehmen, dann bekommen sie auch etwas geschafft. Um die Wiederbewaldung des Stiftswaldes auf dem südlichen Eggekamm weiter voranzutreiben, kamen die Helfer aus dem Ort Neuenheerse nochmals zusammen um die noch weitere, notwendigen Arbeiten auszuführen.

Rund 500 Bäume konnten jetzt mit vereinten Kräften im Stiftswald zu den bereits 6800 Bäumen, die schon in den Vorjahren gepflanzt wurden, erneut hinzugefügt werden. Regenschauer konnten die Arbeiten während der Bepflanzung nicht behindern.

„Der Regen fördert das Heranwachsen der jungen Pflanzen besonders jetzt nach dem die Setzlinge in den Waldboden eingebracht wurden“, erklärt der ehrenamtlich tätige Stiftswaldförster Wilfried Drüke.

Durch die Hilfsbereitschaft der örtlichen Bürger/innen wurden bei dieser Aktion zahlreiche Weiß- und Küstentannen, Europäischen Lärchen, Douglasien, Schwarzkiefern, Schwarznuss und Edelkastanien gepflanzt.

„Das war eine großartige Leistung“, so Drüke, „mein Dank gebührt allen Beteiligten, die sich an diesem Tag in den Dienst der Natur gestellt haben“.

Nach dieser voraussichtlich letzten Pflanzaktion hofft Wilfried Drüke nun, dass sich die gepflanzten Bäume in ihrer Entwicklung als widerstandfähig gegen die Klimaschwankungen erweisen werden. Der Neuenheerser Stiftswald ist somit auf der gesamten Fläche neu aufgeforstet worden, nachdem der durch den Borkenkäfer abgestorbene Bestand fast vollständig eingeschlagen werden musste.

Foto: Rund 30 Mitbürger/innen aus Neuenheerse und aus der Umgebung unterstützten die Pflanzaktion im Neuenheerser Stiftswald.

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/groups/187403137959769

Hinweis: "neuenheerse.de" hat keinen Einfluss auf die Erhebung und Verwendung von Daten durch die sozialen Netzwerke.

(gym) 56 Schülerinnen und Schüler starten die Vorbereitungsphase der Abiturprüfungen mit einem Wortgottesdienst.

Prufungssegen Q2Die letzten Schultage haben für die Jahrgangsstufe Q2 begonnen. Zu Beginn der intensiven Prüfungsvorbereitungen traf sich der Jahrgang zu einem gemeinsamen Wortgottesdienst in der Schulkapelle. Eine Gelegenheit, um gemeinsam mit ihren Lehrern Miriam Herbst-Zeyrek, Marie Wegener, Steffen Lausen, Dr. Tobias Mayer sowie Jahrgangsstufenleiter Wolfgang Panzer die Höhen und Tiefen ihres Schullebens zurück- und auf die letzten verbleibenden Tage ihres Schullebens vorauszublicken. Die Lernenden sprachen sich gegenseitig Mut zu, die Aufgaben und Anforderungen, die jetzt an sie herangetragen werden, als ihre anzunehmen, sowie Vertrauen in ihr Können und ihren Willen zu haben. Der Wortgottesdienst stand unter dem Thema „Lost but found“.

„Ich bin so lost, ich weiß echt nicht mehr weiter.“ - Ein Gefühl, das die Schülerinnen und Schüler der Q2 nachempfinden können. Verloren sein im Stress, in Ängsten, im Alltag, in den vielen Aufgaben, aber auch im Umgang mit sich selbst. Es braucht Menschen, die unterstützen in solchen Tagen, die Mut zusprechen und für einen da sind. Die Jahrgangsstufe erinnerte sich daran, wie wichtig ihre Gemeinschaft war und ist. Und eine weitere Antwort auf das Gefühl, verloren und allein zu sein, wurde ins Spiel gebracht: Man darf darauf vertrauen, dass Gott jede Einzelne und jeden Einzelnen sucht und findet - gerade dann, wenn man sich verlassen fühlt.

Am Ende des Wortgottesdienstes bestand die Möglichkeit, dass die Schülerinnen und Schüler nach Wunsch einzeln von den Lehrkräften gesegnet werden. Es wurde ihnen Beistand, Kraft und Gelassenheit für die kommende Prüfungszeit zugesprochen. Die Abiturprüfungen beginnen nach den Osterferien.

Bildunterschrift: Die Schülerinnen und Schüler wurden eingeladen, eine Kerze für jemanden aus ihrer Jahrgangsstufe anzuzünden, an den sie in den kommenden Tagen der Vorbereitung besonders denken möchten. Die Teelichter zeigen Gottes Zusage an uns: FOUND.

1150wappenDer Bezirksausschuss Neuenheerse lädt herzlich zur Teilnahme an der Bezirksausschusssitzung am Mittwoch, 29.03.2023 um 18.30 Uhr in die Alte Dechanei ein.

Unter anderem stehen folgende Punkte auf der Tagesordnung:

Thomas Arens (Bezirksausschussvorsitzender)

 wdrbericht1

Lokalzeit am Samstag 11.03.2023. Verfügbar bis 18.03.2023 WDR Von René Rabenschlag

egv nh seite

(bk) Der Eggegebirgsverein, Abteilung Neuenheerse, präsentiert sich ab sofort mit einer Website. Der neue Internetauftritt mit einem zeitgemäßen Design sowie einem übersichtlichen und nutzerfreundlichem Aufbau ist unter www.egv-neuenheerse.de zu erreichen.

Die neue Website, die auch alle Anforderungen an mobile Endgeräte erfüllt, ist Mitteilungs- und gleichzeitig Berichtsplattform für die EGV-Mitglieder sowie für interessierte Bürgerinnen und Bürger. Daneben bietet die Website ein umfassendes Informationsangebot rund um die geplanten Wanderungen im laufenden Jahr. Aktivitäten und Unterstützungen der EGV-Abteilung Neuenheerse bei örtlichen Projekten werden ebenfalls publiziert. Die örtliche EGV-Abteilung würde es sehr begrüßen, wenn sich nicht nur die Mitglieder für das aktive Vereinsleben interessieren würden, sondern auch weitere Mitbürger/innen. Gerne werden neue Mitglieder in den lokalen EGV-Wanderverein aufgenommen. Insbesondere möchte der Verein durch seinen „Online-Auftritt“ auch jüngere Leute für das Wanderprogramm begeistern und dabei besonders die gesundheitliche Betrachtungsweise in den Vordergrund stellen.

UmwelttagSeit nunmehr über drei Jahren konnte im schönen Nethedorf, aufgrund der Coronapande-mie, kein Umwelttag durchgeführt werden. Nun soll es wieder so weit sein. Hierzu ruft der CDU-Ortsverband Neuenheerse alle Bürgerinnen und Bürger des Dorfes auf, sich am 25.03.2023, ab 09.00 Uhr gemeinsam für diese Aktion zusammenzufinden um unser Dorf noch etwas schöner zu machen.
Ausgerüstet mit Reinigungsmaterial (z.B. Besen, Harke, Handschuhe, Müllbeutel) starten wir am Schießstand der Schützenbruderschaft St. Fabian und Sebastian hinter der Nethehalle.
Aufgeteilt in unterschiedliche Gruppen sollen die Bereiche rund um die Feldflur des Klusenberges, der Lauf der Nethe und am Aktionstag festgelegte Örtlichkeiten des Ortes gereinigt werden.
Ab ca. 12.00 Uhr gibt es dann, nach getaner Arbeit, noch einen Imbiss und ein Getränk hinter der Nethehalle.

CDU-Ortsverband Neuenheerse freut sich auf reges Interesse.

Schulgemeinschaft St. Walburga gedenkt der Hl. Walburga

Am 4. März 2018 gründeten sich der Träger- und Förderverein Grundschule St. Walburga Neuenheerse e.V. im Jugendhaus von St. Kaspar. Über das Projekt "Private Grundschule in Neuenheerse" berichtete neuenheerse.de bis zur Einweihung der Schule am 25. August 2019.   [FOTOS]

Jährlich am 04. März, dem Todestag der Hl. Walburga, gedenkt die Schulgemeinschaft ihrer Namenspatronin, die 868 das Stift Heerse gegründet hat.

Walburgakerze 2023

Als Zeichen der Erinnerung an ihr erfolgreiches soziales, kulturelles  und religiöses Wirken zündete der Vorstand des Trägervereins im Altbau vor dem Sämannfenster die Schulkerze an. Das Sämannfenster symbolisiert einzigartig die Verantwortung und Fürsorge für anvertraute Menschen. Die Hl. Walburga hat diese Werte vorbildlich gelebt. Es liegt an uns, ihre Saat im Dorf reifen zu lassen, um nachhaltig Ernte einzufahren.

Den kompletten Beitrag können Sie auf der schuleigenen Homepage nachlesen.

 

egv20230305 1

(bk) Mit einer 11 km Wanderung auf den Höhen des Eggegebirges startete der EGV-Abt.: Neuenheerse ins das Wanderjahr 2023. Die "Trekking-Tour" endete auf dem Bad Driburger Stellberg. In der Waldgaststätte "Eggekrug" ließen sich die EGV-Mitglieder und deren Gästen anschließend Grünkohl mit Kassler und Kohlwurst schmecken.

Mit Grünkohl, Wurst und kühlen Getränken in die Saison 2023 gestartet

Mit einem gemütlichen Zusammensein im Eggekrung endet die Nachmittagswanderung erst am späten Abend nach etlichen frisch gezapften sowie auch anderen servierten Getränken zünftig. Der EGV Neuenheerse sagt "Danke" an den Wirt "Georg" und an den Koch "Rally" für den gelungenen Abend sowie für das schmackhafte Essen. Die nächsten, vorläufigen Wandertermine für das Frühjahr sind geplant für den Sonntag, 23.04.2023, 13.00 Uhr nach Gehrden (Einweihung eines neuen Wanderweges) und für den Sonntag, 07.05.2023 nach Buke (Tag des Baumes) Weitere Termine werden vom EGV-Vorstand zeitnah bekannt gegeben.

egv20230305 2

Fotos: egv-Neuenheerse

Jetzt ist es auch von außen erkennbar...

fenstereinbau

..eine Fensterbaufirma aus der Region setzte am 27. Februar die Fenster ein

parkstreifen vorne

..am 1. März wird der Parkplatz vor unserem Dorfladen gepflastert

eingang

..auch der Eingang ist in Vorbereitung

Seit einigen Jahren schon werden die Öffnungszeiten des Cafés gekürzt. Okay in der Corona Pandemie war das ja noch verständlich, aber was ist das für eine unternehmerische Strategie, Öffnungszeiten kürzen, Qualität und Quantität zurückfahren und dann ist die Filiale auf einmal nicht mehr rentabel!

Schade, und dass bei sehr motivierten Mitarbeiterinnen, die fast alles für ihre lieb gewonnene Kundschaft möglich machen.

Aber es scheint ja so, dass es lukrativer ist, die Backwaren bis ins Sauerland zu transportieren, als geschäftsnah, vernünftig und kontinuierlich ein Dorf-Café mit Erfolg zu betreiben, aber bei 60 Filialen verliert man vielleicht ja auch die Übersicht.

Der Seniorchef als Landtagsabgeordneter zieht durch die Lande und predigt, die Dorfstruktur muss erhalten bleiben, um junge Familien zu halten oder zu gewinnen und wir müssen die Dörfer vermehrt stärken.

Und der Sohn, jetzt Geschäftsführer, schließt unser schönes Dorf- Café in Neuenheerse!

Ein Hoch auf das sogenannte Kulturland Höxter.

Günther Fuchs

Speisekammer2023

(gym) Von der Schülervertretung (SV) initiierte Aktion bringt erneut zahlreiche Lebensmittel- und auch Geldspenden für bedürftige Bad Driburger ein.

„Wir als SV bekommen natürlich auch mit, dass die Bedürftigkeit der Menschen in Zeiten hoher Inflation zunimmt. Daher war es uns ein großes Anliegen, als Schulgemeinschaft etwas zu unternehmen“, erläutert Anna Überdick die Spendenaktion. Schnell war der Kontakt zur Bad Driburger Speisekammer aufgefrischt. Denn schon mehrfach gab es in der Neuenheerser Schule Sammelaktionen für die Speisekammer. Die Schülerinnen und Schüler der SV rührten also erneut kräftig die Werbetrommel. Insgesamt kamen nun über 300 Euro Geldspenden und mehrere Umzugskartons gefüllt mit verschiedenen Lebensmitteln zusammen. Sehr gefreut habe sie sich über die Menge an Spenden, so SV-Schülerin Mae Rasche: „Einen ganzen PKW konnten wir damit füllen.“ Marianne Strauß, die Leiterin der Speisekammer Bad Driburg, holte die Spenden persönlich ab und bedankte sich für das Engagement der Schülerinnen und Schüler.

Bildunterschrift: Marianne Strauß (2. v.r.), Leiterin der Bad Driburger Speisekammer, holte die Spenden in der Schule ab. Stolz auf das Ergebnis waren Schulleiter Matthias Nadenau (2.v.l.) und SV-Lehrerin Ulla Gottschalk (rechts). Organisiert wurde die Spendenaktion von der SV. Stellvertretend für die Schülervertretung (v.l.): Hannes Höxter, Anna Überdick, Kristin Weskamp, Marie Gehle und Mae Rasche.

Benedikt Goeken schließt unser Dorfcafe am 22. März 2023

goeken22032023gr

Informierte Quellen berichten, dass der Pachtvertrag noch nicht beendet war.

 

 

Tante Enso WDR NH(tar) Die Umbau- und Renovierungsarbeiten am neuen „Tante Enso“ Standort in der Stiftsstraße schreiten bisher planmäßig voran. Davon konnte sich am heutigen Mittwoch ein Reporter des WDR mit seiner Kamera vor Ort überzeugen.

Im Beisein von Geschäftsführer und My Enso Mitgründer Thorsten Bausch sowie Objekteigentümer Christian Holtgrewe konnte sich auch das Neuenheerser Projektteam ein Bild von den Bauarbeiten machen.

Der WDR wird in naher Zukunft einen Bericht über das Supermarkt-Konzept senden. Schließlich ist der Tante Enso in Neuenheerse der erste in NRW! Der Zeitpunkt der Ausstrahlung steht noch nicht fest. Wir werden den Termin rechtzeitig ankündigen.

DSC 0298 neu

Liebe Neuenheerserinnen und Neuenheerser

Im vergangenen Jahr konnte durch das große Engagement der Neuenheerser eine großartige Aufforstungsaktion in den Wäldern der Kulturstiftung Schröder durchgeführt werden.

Im Schörenbusch wurde der sogenannte Theaterplatz mit Robinien, Eichen und Küstentannen aufgeforstet. In einem anderen Bereich pflanzten wir Eichen, Tannen und Mammutbäume. Wegen des trockenen Sommers fanden sich unter Mitwirkung unserer Feuerwehr wiederum viele Mitbürger zu einer Gießaktion ein, um sicher zu stellen, dass die Mühe nicht umsonst war. Jetzt stehen die Pflanzen prächtig da und werden uns durch gutes Wachstum erfreuen.

Eine kleinere Fläche soll nun in diesem Jahr noch neu bepflanzt werden. Dort stand bisher noch ein durch Borkenkäfer abgestorbener Bestand. Dieser wurde eingeschlagen und das Holz noch zu recht guten Preisen verkauft. Der Erlös daraus wird auf ausdrücklichen Wunsch des Stifterehepaares Schröder in die Waldpflege investiert. Auch eine Instandsetzung der durch die Holzabfuhr ramponierten Wege ist vorgesehen.

Die Aufforstungsfläche befindet sich im südlichen Teil des Stiftswaldes an der Grenze zum Staatswald im Bereich Sundern.

Eine Anzahl von 600 Bäumen ist bestellt. Es handelt sich um verschiedene Baumarten, die dem Klimawandel hoffentlich gewachsen sind.

Bei der Pflanzung hoffe ich noch einmal auf Ihre Unterstützung. Es wird wohl die letzte Maßnahme dieser Art sein. Für das leibliche Wohl nach der Arbeit wird gesorgt sein.

Vorgesehen ist Samstag der 1. April um 10 Uhr

Es wäre schön, wenn Sie diesen Termin bereits nach Ihren Möglichkeiten einplanen würden.

Ich werde mich vorher noch einmal auf diesem Wege melden um Näheres mitzuteilen

Mit herzlichem Dank bereits im Voraus.

Freundliche Grüße

Wilfried Drüke

ansicht ost

Rot/Orange soll Tante Enso in Neuenheerse werden. So ist das mehrheitliche Umfrageergebnis für die Farbkombination. Wie auf dem obigen Foto könnte unser Supermarkt in Neuenheerse also bald aussehen. Das Balkendiagramm zeigt auch die Umfragezahlen für Öffnungstage, Öffnungszeiten und Ruhetage.

Im Update 4 von Tante Enso wird außerdem eine Sendung des WDR zu unserem Tante Enso angekündigt. Der Termin wird noch bekannt gegeben.

deckenisolation

Die Innenarbeiten sind im "vollen Gange".

 

kita2023

> weitere Fotos <

(st) Das diesjährige Kita- Projekt setzt sich mit der Frage auseinander, was Kinder eigentlich brauchen, damit es ihnen so richtig gut geht.

Im ersten Teil ging es um die Basis, also die Ernährung.

In vier größeren Projekt- Einheiten und immer auch wieder im Kita- Alltag sind die Kinder aktiv mit der Fragestellung umgegangen, wie gesunde Ernährung aussieht.

Was ist immer erlaub, was nur in Maßen, was ganz selten?

Die eigens hergestellte Ernährungspyramide ist allen beteiligten Kinder bestens in Erinnerung geblieben, das ebenfalls selbst hergestellte Ernährungs- Memory wird seither fast täglich gespielt, das Bilderbuch vom Jungen mit dem Krokodil im Bauch ist eine echte Herzensempfehlung für dieses Thema und das gesunde Frühstück ist gleich noch einmal schöner geworden, als es eh schon immer war.

„So geht es mir richtig gut“ in der Katholischen Kita St. Josef, Neuenheerse

Alles in Allem haben die Kinder mit viel Engagement und Freude Vieles für sich mitnehmen können.

Auch von Seiten der Familien ist dies zurückgespiegelt worden.

Das Highlight war nun aber ganz klar der Abschluss dieses ersten Teils.

Die Kinder sind am Montag, den 16. Januar 2023 in der Kita von der Ernährungsberaterin Meike Simolka aus Brakel besucht worden.

Im Rahmen eines wirklich bunten und lebhaften Stuhlkreises wurden die Inhalte der letzten Wochen vertieft und Frau Simolka packte abschließend mit den Kindern die „perfekte Brotdose“.

Alle hatten sichtlich viel Spaß und waren stolz auf ihr Wissen, welches sie nun mit einer echten Expertin teilen konnten.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Simolka für die kindgerechte Umsetzung.

In der Kita St. Josef geht es nun in den zweiten von drei Teilen, welcher sich mit den eigenen Gefühlen und Emotionaler Gesundheit der Kinder beschäftigt.

Lesewettbewerb 2023 1000

(gym) Linea Pastoors (6a), Elias Nachtigall (6b) und Nika Knoop (6c) erreichen die ersten Plätze des schulinternen Lesewettbewerbs an St.Kaspar.
Vor einer Jury aus fast 60 Fünftklässlern mussten sie lesen. Nika und ihre Mitschüler Linea und Elias hatten sich im Vorlesewettbewerb ihrer sechsten Klassen für das Schulfinale qualifiziert. Hier konnten sie zuvor ihre Klassenkameraden und die Deutschlehrerinnen Christin Johlen, Annette Tisius und Mareike Clarke mit ihrem Lesestil überzeugen. Nun also ging es für die drei Elfjährigen um den Schulsieg. Ein paar Minuten lasen sie aus ihren Lieblingsbüchern vor; die Kinder in der Jury lauschten, beobachteten und notierten. „Es gab einige Kategorien, auf die wir geachtet haben. Es gab viel zu schreiben“, so die zehnjährige Malaika. Der Bewertungsbogen entstand tags zuvor im Unterricht. Nika berichtet, dass ihre anfängliche Aufregung sich schnell gelegt habe. „Obwohl so viele Fünfer dabei waren, konnte ich mich beim Lesen schnell entspannen.“ Auch ihren Mitstreitern zuzuhören, habe ihr gefallen. Am Ende der Abstimmung – die Fünftklässler votierten anonym mithilfe ihrer iPads – stand Elias mit seinem Beitrag aus „Die drei ??? Kids“ als Sieger fest. Nika war trotzdem glücklich: „Beim Vorlesewettbewerb mitzumachen lohnt sich. Auch wenn man nicht gewinnt, ist es eine tolle Erfahrung.“
Elias freute sich über ein Buchgeschenk, aber auch Linea und Nika erhielten von Schulleiter Matthias Nadenau Urkunden.
Bildunterschrift: Linea Pastoors, Nika Knoop und Elias Nachtigall (v.l.n.r.) traten beim Schulentscheid gegeneinander an. Ihre Lehrerinnen Christin Johlen, Mareike Clarke und Annette Tisius sowie Schulleiter Matthias Nadenau (hintere Reihe v.l.n.r.) lauschten ihnen.

Handyaktion

(gym) Schulgemeinschaft beteiligt sich als eine von 30 Schulen an Klimaschutzaktion des Kreises Höxter. Wertvolle Rohstoffe sollen wiederverwendet werden.

Schätzungen gehen davon aus, dass in deutschen Haushalten 210 Mio. ungenutzte alte Handys liegen – allein im Kreis Höxter sollen es 300.000 Geräte sein. Die Rohstoffe, die in den Mobiltelefonen verbaut sind, reichen aus, um den Materialbedarf neuer Smartphones in Deutschland für zehn Jahre zu decken. Grund genug für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b zu handeln. Das Recycling von „Schlummerhandys“ führt immerhin dazu, dass weniger der seltenen Rohstoffe abgebaut werden und die Umwelt geschont wird.

Mit ihren Klassenlehrern Christin Johlen und Steffen Lausen erarbeiteten sie die Themen Recycling und nachhaltiger Ressourcenumgang im Unterricht. „Die Schülerinnen und Schüler interessierte natürlich auch, unter welchen Bedingungen die verwendeten Rohstoffe wie Gold und seltene Erden abgebaut werden“, so Lausen. Da die alten Handys meistens noch mit Daten gefüllt sind, war auch der Aspekt Datenschutz zentrales Thema im Unterricht. Nachdem sie unter ihren Mitschülern kräftig für die Aktion geworben hatten, kamen zahlreiche schlummernde Rohstoffquellen zusammen: Handys, Smartphones, Tablets und Ladekabel füllten bereitstehende Sammelfässer. Eine Spezialfirma bereitet im Auftrag des Kreises nun noch nutzbare Smartphones auf, um ihnen ein zweites Leben zu ermöglichen. Ist dies nicht mehr möglich, werden sie zerlegt und ihre wertvollen Rohstoffe erneut verwendet.

Im Archiv dieser Internetseite findet man im Jahre 2017 den Titel "Ich geh mal nach Göhns - es war einmal". Am 17. Juni 2017 wurde der Edeka-Markt geschlossen.

Vorarbeiten

Seit Beginn des neuen Jahres sind nun im ehemaligen Edeka-Gebäude fleißige Handwerker mit vielfälltigen Vorbereitungs-Arbeiten zur Errichtung eines Supermarktes beschäftigt.

Ihrer Meinungen zur zukünftigen Gestaltung, Festlegen der Öffnungszeiten mit Personal usw. sind jetzt gefragt, damit unser Tante Enso Supermarkt in Neuenheerse Gestalt annehmen kann.

Füllen Sie den Fragebogen aus und helfen Sie dabei Tante Enso zu unserem Supermarkt zu machen!  > PDF-Fragebogen zum Ausdrucken <

qr frabo creationoder füllen Sie diesen Online-Fragebogen aus:
www.myenso.de/content/tanteenso/standorte/neuenheerse/co-creation

sternsinger2023 

Am 8. Januar 2023 zogen auch in Neuenheerse die Sternsinger wieder festlich gekleidet von Haus zu Haus und baten um eine Spende für einen wohltätigen Zweck. Über die Türen der Spender schrieben die kleinen König*innen C + M + B. Diese Abkürzung steht nicht für Caspar, Melchior und Balthasar, sondern für "Christus mansionem benedicat" (Christus segne dieses Haus).

Dieses Jahr wurden Spenden für Kinder in Indonesien gesammelt.

Nach den letzten Corona Jahren konnte die Aktion wieder im alten Stil wie vor Corona durchgeführt werden. Die Organisatoren konnten sich über insgesamt 20 Sternsinger und 6 Leiter freuen.

Dieses Jahr konnten in Neuenheerse Spenden in Höhe von 3916,20€ gesammelt werden. In Kühlsen konnten weitere 408,10€ gesammelt werden.

DANKE an dieser Stelle bei allen Spendern, Sternsingern und den Leitern.

IMG 3434

Am 29. Dezember 2022 fand im Schießstand der Nethehalle der Jahresabschluss der Schützen in Neuenheerse statt. Der Vorstand bedankt sich für die rege Beteiligung bei schöner Geselligkeit.

Die Schützenbruderschaft St. Fabian und Sebastian ist tief in Neuenheerse verwurzelt. Immer in Bewegung, hat sie einen attraktiven Jahreskalender und ist immer bestrebt sich zu entwickeln, um die langjährige Tradition auch an die jüngeren Generationen weiterzugeben. 2019 wurde der Schießstand in der Nethehalle renoviert und so finden die historischen Königsgalerien auch im neuen Ambiente ihren Platz. Mit dem Bestreben nicht nur die Mitglieder der Bruderschaft zum Schießen einzuladen wurde dann vom Vorstand der „Neuenheerser Stammtisch“ ins Leben gerufen. Hierzu sind alle Neuenheerser/innen, Freunde oder Bekannte auch über die Ortsgrenzen hinaus herzlich eingeladen. Gute Gespräche, Geselligkeit stehen hier ganz klar im Vordergrund. Der nächste Neuenheerser Stammtisch findet am Freitag, 10. Februar 2023 statt.

Unterkategorien

Seite 2 von 2

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.